Samstag, 23. März 2019 Impressum Kontakt Ansprechpartner

Neuigkeiten

Wenn das Pfalztheater Kaiserslautern ins Klassenzimmer kommt…

02.04.2017 | Von: Anne Müller

…, dann ist das für die Schülerinnen und Schüler etwas ganz Besonderes. Am Donnerstag, dem 30.03.2017 war es wieder soweit. Für die Lernenden der BF II WV 16 wurde das mobile Klassenzimmerstück „Das Tagebuch der Anne Frank“ an der BBS Landstuhl aufgeführt.

 

Mit großem Interesse verfolgten alle die wirklich gut gelungene Inszenierung. Die Darstellerinnen und Darsteller lösten große Betroffenheit aus, da Anne Frank 1945, nur wenige Wochen vor der Befreiung Deutschlands, im Konzentrationslager Bergen-Belsen, verstarb. Ihr Vater, der einzige Überlebende der Familie, veröffentlichte nach Kriegsende das „Tagebuch der Anne Frank“.

Durch die beeindruckende Leistung der Schauspielerinnen und Schauspieler trat die traurige Geschichte des Mädchens ganz unmittelbar in die Realität der Schülerinnen und Schüler; denn eigentlich ist Anne Frank eine ganz normale Jugendliche, die 1943 vor dem nationalsozialistischen Terror aus Deutschland in die Niederlande flieht und sich dort, mit ihrer Familie, in einem Hinterhaus versteckt halten muss. Hier schreibt sie weiter Tagebuch und hält so fest, was sie in dieser Zeit erlebt und bewegt.

 

Im Nachgespräch ergab sich für die Klasse die Möglichkeit, Eindrücke, Gefühle und Gedanken mit den Darstellerinnen und Darstellern auszutauschen und mit diesen in einen Dialog zu treten, um ebenfalls Fragen zu stellen und mehr über die Inszenierung zu erfahren.

 

Wir bedanken uns beim Pfalztheater Kaiserslautern und freuen uns auf die nächste Vorstellung im kommenden Schuljahr.