Montag, 21. Oktober 2019 Impressum Kontakt Ansprechpartner

Neuigkeiten

Hoch hinaus – Besuch des Kletterparks FUN FOREST in Homburg

08.10.2019 | Von: Anne Müller

Bei durchwachsenem Wetter besuchten Lernenden  der Berufsfachschule 1, Fachrichtung Technik am Donnerstag, dem 26.09.2019 den Kletterpark FUN FOREST in Homburg/Jägersburg.

 

Nach der technischen Sicherheitseinweisung und einem ersten Übungsparcours zur Eingewöhnung der wichtigsten Handgriffe, konnte es dann auch schon losgehen – ausgerüstet mit Klettersteigset, Gurt und Helm warteten acht spannende Hochseilparcours auf einer Fläche von zwei Hektar auf die gespannten Schülerinnen und Schüler.

Gut gesichert wagten sich die ersten Kletterer in luftige Höhe – stets durch ein permanentes Sicherungssystem fest mit den Sicherungsseilen des ausgewählten Hochseilparcours verbunden. Ein Sicherungsseil begleitete während allen Klettervorgängen die Schülerinnen und Schüler, sodass ein versehentliches Aushängen nicht möglich war. Nun hieß es klettern und balancieren und sich in einer Welt aus Tauen, Balken und Stahlseilen von Baum zu Baum zu bewegen. Dabei konnte die Natur aus einer völlig neuen Perspektive betrachtet und genossen werden. „Ich komme mir wie Tarzan vor – das Klettern macht richtig Spaß, ist aber anstrengender als ich gedacht habe“, so ein Schüler aus der Berufsfachschule 1, der nach dem Durchlaufen von zwei Klettervorgängen erstmal eine kurze Pause einlegen musste. 

 

Nach mehreren Klettervorgängen wurde sich zum Abschluss des Tages noch mit Pommes, Burgern und Eis im gemütlichen Blockhaus am Jägersburger Weiher gestärkt und über die abenteuerlichen Kletterkünste gesprochen.

 

Das Klettertraining findet im Rahmen des Integrationskonzeptes der Berufsfachschule I möglichst früh im Schuljahr statt, um den Klassen- und Bildungsgangverband zu stärken und zu entwickeln und um einen ganzheitlichen Zugang zu den Schülerinnen und Schülern zu erhalten. Weiterhin können sich die Lernenden untereinander möglichst früh in einem außerschulischen Rahmen kennenlernen und erleben.

Das Training bietet den Lernenden die Möglichkeit, an ihre Grenzen zu gehen und gemeinsam über diese hinauszuwachsen. Hierdurch kann ein gestärktes Selbst- und Gruppenbewusstsein gefördert werden, das im weiteren Klettergeschehen direkt umgesetzt und erprobt werden kann. Ebenfalls können das Gemeinschaftsgefühl und das Vertrauen innerhalb des Bildungsganges wachsen.

Klettern macht nicht nur physisch, sondern auch psychisch stark. Durch das Erklimmen des Parcours werden Geschicklichkeit, Körperbeherrschung, Kraft und Konzentration gefördert. Anfangs müssen Ängste vor der Höhe oder mangelndes Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten überwunden werden. Weiterhin erleben sich die Schülerinnen und Schüler in Bewegung (Bewegungsförderung und körperliche Aktivität, siehe Lehrplan BF 1) und können auch durch die Lehrkräfte in einem völlig neuen Kontext kennengelernt werden. Durch das gemeinsame Erlebnis wird der Zusammenhalt gestärkt und ein WIR-Gefühl implementiert.